Physiotherapie - vertragliche Lösung für 2013

tarifsuisse ag und der Schweizerische Verband freiberuflicher Physiotherapeuten (SVFP/ASPI) haben sich darauf geeinigt, den bisherigen Tarifvertrag um ein Jahr zu verlängern. Damit können diejenigen Physiotherapeuten, welche dem Vertrag angeschlossen sind, auch 2013 im Tiers payant abrechnen. Der Vertrag steht allen an einer vertraglichen Lösung interessierten Physiothereapeuten zum Beitritt offen. Gleichzeitig gibt diese Vertragsverlängerung den Parteien die notwendige Zeit, die bereits weit fortgeschrittenen Arbeiten für eine neue gemeinsame Tarifstruktur für die Physiotherapie-Leistungen abzuschliessen.

tarifsuisse ag hat für die angeschlossenen Krankenversicherer in den letzten Monaten intensive Verhandlungen mit dem Schweizerischen Verband freiberuflicher Physiotherapeuten (SVFP/ASPI) zur Ausarbeitung einer neuen Tarifstruktur geführt, welche die Basis für einen zukünftigen Vertrag bilden soll. Die Verhandlungen zwischen den Tarifpartnern fanden in einer guten, konstruktiven Atmosphäre statt. Die Hauptelemente der Tarifstruktur konnten bereits weitgehend erarbeitet werden. Die neue Tarifstruktur wird es ermöglichen, dass der Physiotherapeut seine Leistung patientengerechteter verrechnen kann. Der Therapeut kann seinen effektiven Aufwand verrechnen: wenn er für einen Patienten mehr Zeit benötigt, kann er diesen Zusatzaufwand auch in Rechnung stellen.

Aktuell führt der SVFP/ASPI eine Datenerhebung bei den Physiotherapeuten durch. auf deren Basis dann die definitive Berechnung des Tarifs erfolgen soll. tarifsuisse ag und der SVFP/ASPI sind überzeugt, die noch anstehenden Arbeiten im nächsten Jahr erledigen zu können. Um einen vertragslosen Zustand mit den sich daraus ergebenden Unsicherheiten für PatientInnen, TherapeutInnen und Versicherer zu vermeiden, haben sich die Parteien – entsprechend der im Vertrag bereits erhaltenen Option - auf die Verlängerung des Vertrags zu den bisherigen Bedingungen bis am 31.12.2013 geeinigt.

TherapeutInnen, die dem Vertrag zwischen den tarifsuisse ag angeschlossenen Krankenversicherern und dem SVFP/ASPI bereits beigetreten sind, bleiben dem Vertrag auch im Jahr 2013 angeschlossen. Weiterhin gilt zudem, dass alle TherapeutInnen, die dem Vertrag noch nicht angehören, diesem jederzeit beitreten können (SVFP/ASPI Mitglieder via SVFP/ASPI, alle übrigen Physiotherapeuten via tarifsuisse ag), um von einer vertraglich geregelten Lösung und insbesondere vom Tiers payant (Bezahlung direkt durch den Versicherer) profitieren zu können.