tarifsuisse ag stärkt ihre Verhandlungsposition mit den Leistungserbringern

Ab 1. Januar 2014 wird tarifsuisse ag dank dem Beitritt von Assura-Basis SA und SUPRA-1846 SA in ihrer Position als grösste Leistungseinkaufsgemeinschaft weiter gestärkt

Die Krankenversicherer Assura-Basis SA und SUPRA-1846 SA werden ab 1. Januar 2014 Kunden von tarifsuisse, der grössten Einkaufsgemeinschaft der Krankenversicherer. tarifsuisse festigt somit ihre Stellung insbesondere in der Romandie.

tarifsuisse wird 2014 einen Markanteil von rund 75% aller Versicherten der obligatorischen Grundversicherung ausweisen. Dank den beiden neuen Kunden, schenken neu 48 von 61 zugelassenen Krankenversicherern tarifsuisse ihr Vertrauen bei der Aushandlung von Tarifverträgen mit den Leistungserbringern. tarifsuisse wurde vor 3 Jahren vom Verband santésuisse als Einkaufsgemeinschaft gegründet.

Diese starke Marktstellung wird für tarifsuisse Ansporn sein, die Interessen der Prämienzahlenden sowie der tarifsuisse angeschlossenen Versicherer noch besser zu vertreten. Ziel ist es, auf der Basis von konstruktiv geführten Tarifverhandlungen einen angemessenen Preis für qualitativ hochstehende Gesundheitsdienstleistungen zu erzielen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen zu leisten.

Bereits 2013 konnte tarifsuisse im Zuge der geführten Tarifverhandlungen unangemessene Forderungen der Spitäler um ca. 340 Millionen Franken reduzieren und dennoch 160 Verträge abschliessen. tarifsuisse konnte somit einen wesentlichen Beitrag leisten, den Kostenanstieg im Gesundheitsbereich zu dämpfen und die Versicherten und Kantone um einen beachtlichen Betrag entlasten.

Beilage: Grafik Marktanteile tarifsuisse