tarifsuisse ag und physioswiss unterzeichnen einen zukunftsorientierten Vertrag für die Physiotherapie

Nach intensiven Verhandlungen ist es tarifsuisse und physioswiss gelungen, eine vertragliche Lösung für die PhysiotherapeutInnen zu finden, um deren wichtige Tätigkeit zu gewährleisten. Per 1. April dieses Jahres können PhysiotherapeutInnen bei der grossen  Mehrheit der Kunden von tarifsuisse mit plus 8 Rappen abrechnen.

physioswiss und tarifsuisse haben mit dieser vertraglichen Lösung den seit dem 1. Januar 2012 bestehenden tariflosen Zustand auf dem Gebiet der Physiotherapie beendet. Die intensiven, in einem konstruktiven Klima zwischen physioswiss und tarifsuisse geführten Verhandlungen, verliefen positiv. Die Partner sind eine ab 1. April 2014 gültige vertragliche Einigung eingegangen, welche beiden Parteien Vorteile bringt.
Ein entscheidender Inhalt des neuen Übereinkommens ist die Erhöhung des Taxpunktwertes um 8 Rappen für die PhysiotherapeutInnen. Andere verbindliche Schwerpunkte des neuen Vertrages sind die Wiederaufnahme von Verhandlungen zur Überarbeitung der Tarifstruktur, die Entwicklung von Qualitätsmassnahmen und die Einführung der elektronischen Rechnungsstellung.

Mit dieser Vereinbarung schaffen die Tarifpartner gemeinsam bessere Voraussetzungen für die Ausübung der Physiotherapie, die einen der Pfeiler der traditionellen Medizin bildet, und sichern so eine gute medizinische Versorgung.