Antragsverfahren zur Weiterentwicklung der stationären Tarifstrukturen

tarifsuisse beteiligt sich jährlich, im Namen der Krankenversicherer, an den Antragsverfahren zur Weiterentwicklung der stationären Tarifstrukturen. Die Anträge werden in der Expertengruppe DRG erarbeitet. So können wir die Anliegen unserer Kunden direkt in die Weiterentwicklung einfliessen lassen.

An drei Institutionen können verschiedene Arten von Anträgen eingereicht werden:

SwissDRG AG
  • Anträge zur Weiterentwicklung des Pauschalsystem (Akutsomatik/Psychiatrie/Rehabilitation)
  • Anträge zur Weiterentwicklung der Liste der in der Medizinischen Statistik erfassbaren Medikamente und Substanzen
  • Anträge zu redaktionellen Änderungen der Tarifstrukturen SwissDRG und TARPSY
 
Bundesamt für Statistik
  • Anträge zur Weiterentwicklung der Operationsklassifikation CHOP
  • Anträge zur Weiterentwicklung der Schweizerischen Kodierungsrichtlinien
  • Anträge zu Redaktionelle Änderungen der CHOP und des Kodierungshandbuches
 
Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI)
  • Anträge zur Weiterentwicklung der Diagnosenklassifikation ICD-10-GM

 

Sie haben konstruktive Ideen zur nationalen Weiterentwicklung der stationären Tarifstrukturen? – Wir freuen uns auf Ihren Input!

Antrag SwissDRG AG

Antrag Bundesamt für Statistik oder DIMDI

Bitte beachten Sie, dass ausschliesslich vollständig ausgefüllte und per Mail zugestellte Formulare bearbeitet werden.

Informationen zu bereits eingereichten Anträgen und deren Umsetzungsgrad sowie zu geplanten Anträgen erhalten Sie entweder direkt bei Annika List, Expertin stationäre Tarifstrukturen, Annika.List@tarifsuisse.ch  oder unter der Rubrik «News».